*
Top-titel
blockHeaderEditIcon
Naturheilpraxis Sophia Kröner - Heilpraktikerin
Top-telefon
blockHeaderEditIcon

Terminvereinbarung - Telefon: +49 (0)9221 / 821 37 00

Top-e-mail
blockHeaderEditIcon
Überschrift FAQ
blockHeaderEditIcon

Gesundheitsfragen & Antworten

Wie kann ein Gespräch zu einer Therapie werden?
Angefragt und beantwortet von Sophia Kröner am 07.03.2018 17:45 (124 gelesen)

Ein Gespräch scheint für uns ein ganz alltäglicher Vorgang zu sein.

So ist die Frage durchaus berechtigt, wie man daraus eine ganze Therapieform machen kann.

Was kann in einem Gespräch verändernd und heilend wirken?

Sicher haben Sie schon die Erfahrung gemacht, dass es Gespräche mit Menschen gibt, nach denen Sie sich leichter, freier, energievoller fühlen und solche, nach denen Sie sich müde und angestrengt fühlen, auch ganz unabhängig vom Inhalt des Gesprächs 
In einer Gesprächstherapie versucht der Patient dem Therapeuten nicht nur zu erzählen, was passiert ist, oder häufig passiert, sondern er versucht auch zu beschreiben und zu vermitteln, was dieses Ereignis für ihn bedeutet, wie er dazu steht, was er daran schwer, ärgerlich oder belastend findet und das oft schon seit Jahren.

Dieses Ringen darum, einem anderen Menschen die Bedeutung der eigenen Gefühle und Emotionen verständlich zu machen ist meist sehr schwer für den Patienten. 

FAQ drucken FAQ weiterempfehlen


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail