*
Top-titel
blockHeaderEditIcon
Naturheilpraxis Sophia Kröner - Heilpraktikerin
Top-telefon
blockHeaderEditIcon

Terminvereinbarung - Telefon: +49 (0)9221 / 821 37 00

Top-e-mail
blockHeaderEditIcon
Überschrift FAQ
blockHeaderEditIcon

Gesundheitsfragen & Antworten

Was geschieht beim Focusing?
Angefragt und beantwortet von Sophia Kröner am 07.03.2018 17:48 (136 gelesen)

Für die erfolgreiche Arbeit des Patienten ist es fundamental, dass er es schafft aus der „Rechtfertigungsschleife“ auszusteigen. D.h. dass er erkennt, dass es nicht um die Beurteilung eines Problems geht, sondern um die Wahrnehmung, welche Auswirkung und Bedeutung dieses Problem auf die ganze Persönlichkeit hat.

Deshalb wird im „Focusing“ die Aufmerksamkeit des Patienten auf seinen Körper gelenkt. Der Körper ist ein sehr schnell reagierendes und differenziertes Instrument für unsere Emotionen und Gefühle und er hat ein „feines Näschen“ für die Bedeutung die etwas für uns besitzt. Wenn wir lernen seine Signale wahrzunehmen und zu verstehen, kann „das Geheime“ hervorkommen – Wut? Ärger? Angst? Stress? Scham? Eifersucht? – Das Geheime, das, was man eigentlich nicht wahrnehmen kann und nicht wahrhaben will, ist oft genau das, was einen so unter Druck setzt und das einen das Problem im Außen, bei den anderen suchen lässt.

Dadurch haben wir den Eindruck, dieses eigene von innen vermittelte Gefühl, würde von den anderen verursacht. Und schon verkehren sich die Wahrnehmungen. Plötzlich fühlt man sich bestimmt und gesteuert, machtlos und ausgeliefert, unverstanden und einsam. Die Schuldfrage ist geboren.  Der Focusing-Prozess hilft uns diesen verflixten Vorgang zu uns zurück zu nehmen und macht uns selbst wieder handlungsfähig. Wir können die Opfergefühle loslassen und die Schuldfrage wird unwichtig. 

FAQ drucken FAQ weiterempfehlen


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail