Top-titel
blockHeaderEditIcon
Naturheilpraxis Sophia Kröner - Heilpraktikerin
Top-telefon
blockHeaderEditIcon

Terminvereinbarung - Telefon: +49 (0)9221 / 821 37 00

Top-e-mail
blockHeaderEditIcon
Überschrift FAQ
blockHeaderEditIcon

Gesundheitsfragen & Antworten

FAQ > Die Colon-Hydro-Therapie
Angefragt und beantwortet von Manfred Degen am 14.02.2018 15:36 (392 gelesen)

Die Colon-Hydro-Therapie

Durch die Colon-Hydro-Therapie werden die Gifte im Darm verringert oder eliminiert, dadurch wird insgesamt ein schnellerer Therapieerfolg erzielt, was wiederum zu mehr Gesundheit und einer besseren Lebensqualität führt.
„Der Tod sitzt im Darm“. Diesen Satz können wir schon auf den Papyrusrollen der alten ägyptischen Heilkunst lesen, und er ist immerhin 3500 Jahre alt! In der „zivilisierten“ Welt leidet jeder Zweite an Blähungen, Diarrhoe (Durchfall), Obstipation (Verstopfung), Allergien oder Unverträglichkeiten bestimmter Nahrungsmittel und deren Folgen.

FAQ drucken FAQ weiterempfehlen

Angefragt und beantwortet von Manfred Degen am 14.02.2018 15:38 (420 gelesen)
Die Colon-Hydro-Therapie kann durch ihre schmerzlose und angenehme Art der Darmreinigung, den Therapieweg vieler Krankheiten abkürzen, aber auch Fastenkuren positiv unterstützen.
FAQ drucken FAQ weiterempfehlen

Angefragt und beantwortet von Manfred Degen am 14.02.2018 15:39 (402 gelesen)

Patienteninformation zur Therapie:

Die Colon-Hydro-Therapie, die auch als Darmspülung oder Darmreinigung bekannt ist, stellt eine der intensivsten Körperreinigungen dar. Nach Einführen eines Darmröhrchens, das durch seine Konstruktion Zufluss und Abfluss des Wassers gleichzeitig ermöglicht, wird der Darm mit warmem Wasser gespült, wodurch alte Schlackenstoffe eingeweicht und im Lauf der Behandlung aufgelöst werden können.

 

FAQ drucken FAQ weiterempfehlen

Angefragt und beantwortet von Manfred Degen am 14.02.2018 15:40 (385 gelesen)
Das zufließende Wasser wird gefiltert und seit 2013 auch levitiert, was so viel bedeutet wie energetisiert durch ein Gerät von Peter Groß.
FAQ drucken FAQ weiterempfehlen

Angefragt und beantwortet von Manfred Degen am 14.02.2018 15:41 (356 gelesen)

Das abfließende Wasser wird – hygienisch und geruchlos – über ein Gerät direkt ins Kanalsystem abgeleitet.

Angeregt und unterstützt wird die einsetzende Peristaltik (Bewegung) des Darms mit einer von mir auf den Patienten abgestimmten osteopathischen Darmbehandlung. 

FAQ drucken FAQ weiterempfehlen

Angefragt und beantwortet von Manfred Degen am 14.02.2018 15:42 (373 gelesen)

Die Behandlung dauert etwa 50 Minuten. Nach der Behandlung geht der Patient noch zur Toilette, daraufhin kann man ganz normal seinem Alltag weiter nachgehen.

FAQ drucken FAQ weiterempfehlen

Angefragt und beantwortet von Manfred Degen am 14.02.2018 15:43 (385 gelesen)

Die Darmreinigung kann helfen bei:

•    Rheumatischen Erkrankungen und Gicht
•    Neurodermitis
•    Psoriasis
•    Depressiver Verstimmung
•    Kopfschmerzen, Migräne
•    Polymyalgie
•    Roemheld-Syndrom
•    Allergien
•    Und in vielen weiteren Fällen ...

 

FAQ drucken FAQ weiterempfehlen

Angefragt und beantwortet von Sophia Kröner am 07.03.2018 17:04 (363 gelesen)

Durch die Colon-Hydro-Therapie werden die Gifte im Darm verringert oder eliminiert, dadurch wird insgesamt ein schnellerer Therapieerfolg erzielt, was wiederum zu mehr Gesundheit und einer besseren Lebensqualität führt.

„Der Tod sitzt im Darm“. Diesen Satz können wir schon auf den Papyrusrollen der alten ägyptischen Heilkunst lesen, und er ist immerhin 3500 Jahre alt! In der „zivilisierten“ Welt leidet jeder Zweite an Blähungen, Diarrhoe (Durchfall), Obstipation (Verstopfung), Allergien oder Unverträglichkeiten bestimmter Nahrungsmittel und deren Folgen.

FAQ drucken FAQ weiterempfehlen

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*